Ir a contenido

Getriebeöl-Ratgeber

Wozu ist das Getriebeöl

Das Getriebeöl ist neben Motoröl, der Bremsflüssigkeit und dem Kraftstoff eine der wichtigsten Flüssigkeiten im Fahrzeug. Es ist ein Schmierstoff, der meistens aus Mineralöl besteht, der mit Additiven versetzt ist. Getriebeöle sind für den reibungslosen Betrieb eines Autos unerlässlich ist: Das Öl im Getriebe sorgt dafür, dass die Zahnräder und Metallteile des Getriebes nicht direkt aneinander reiben. Außerdem transportiert es Schmutzpartikel ab und dient im Getriebe als Kühlmittel. Durch diese wichtigen Aufgaben ist es absolut notwendig, das passende Getriebeöl im Fahrzeug zu füllen: Maßgeblich dafür ist die sogenannte API-Klassifikation.

 

Arten von Getriebeöl

Es gibt unterschiedliche Arten von Getriebeöl. Grob wird zwischen Mineralöl und synthetischem Öl unterschieden. Letzteres unterscheidet man erneut zwischen vollsynthetischem und teilsynthetischem Getriebeöl, je nachdem, wie hoch der synthetische Anteil im Öl ist. In der Vergangenheit wurde Getriebeöl grundsätzlich auf Mineralölbasis verwendet. Leider neigt Mineralöl zur Schlammbildung und so waren kurze Wechselintervalle notwendig.